Stadtarchiv Hildesheim

Direkteinstieg in das Angebot des Internetauftrittes

Standesamt Hildesheim.

Inhaltsbereich

Kartenanwendung

Standesamt Hildesheim

Herzlich willkommen beim Standesamt Hildesheim!

Das Rathaus ist seit dem 02.05.2022 für den Publikumsverkehr wieder geöffnet. Die Vorsprache von Bürgerinnen und Bürgern erfolgt aber weiterhin nach Vereinbarung eines festen Termins. Das Tragen einer FFP2-Maske ist weiterhin vorgeschrieben.

Aktueller Hinweis für die Durchführungen von Eheschließungen (Stand: 05.05.2022 bis auf Weiteres):

Unter Beachtung der allgemeinen Hygienestandards (u.a. Abstandsregelung, Tragen eines Mund-Nasenschutzes) können zurzeit die Eheschließungen im Trauzimmer mit dem Brautpaar und im gleichen Haushalt lebende minderjährige Kinder sowie 6 Gäste stattfinden.

Trauung im Gustav-Struckmann-Saal © Stadt HildesheimAb 07.05.2021 können Brautpaare, die bereits einen festen Termin mit uns vereinbart haben, bei Verfügbarkeit auch die Anmietung des Gustav-Struckmann-Saales gegen ein Nutzungsentgelt von 100,- € vornehmen. Interessierte Paare melden sich bitte telefonisch bei Frau Witte (Tel. 301-1048). Im Gustav-Struckmann-Saal können neben dem Brautpaar 18 Gäste an der Zeremonie teilnehmen.

Aufgrund der aktuellen Lage und der Corona-Regelungen bestehen im Rathaus jedoch besondere Auflagen. Hierüber möchten wir die Eheschließungswilligen an dieser Stelle Informieren.

Im Einzelnen:

Während Ihres Aufenthaltes im Rathaus haben das Brautpaar und dessen Gäste einen Mund-Nasenschutz zu tragen und die bekannte Abstandsregelung einzuhalten. Diese Regelung gilt auch während der Trauung. Der Standesbeamte entscheidet bei der Trauung, ob das Brautpaar während der Trauung den Mund-Nasenschutz entfernen kann. Der Traugesellschaft wird allgemein zur eigenen Sicherheit empfohlen, vor der Trauung einen zugelassenen Corona-Selbsttest vorzunehmen und an der Trauung nur mit einem negativen Testergebnis teilzunehmen.

Bei der Teilnahme an Trauungen gibt es keine Sonderregelung für vollständig geimpfte und aktuell getestete oder genesene Personen. Das heißt: Die angegebene Höchstzahl in den Trauzimmern darf nicht überschritten werden.

Ein Sektempfang oder Ähnliches ist im Rathaus zurzeit leider nicht gestattet.

Hier zu den einzelnen Bereichen weitere Informationen:

Urkundenstelle:

Sie können Urkunden auf verschiedenen Wegen bestellen:

Telefonisch: 05121 / 301 – 2708 bei Frau Heise
Online: Siehe unter "Urkunden"
Per E-Mail: standesamt@stadt-hildesheim.de
Schriftlich: Stadt Hildesheim, Standesamt, Markt 1, 31134 Hildesheim

Anzeigen von Geburten:

Die Geburt Ihres Kindes wird dem Standesamt von der Geburtsklinik innerhalb von 7 Tagen angezeigt.

Die erforderlichen Erklärungen (z.B. Erklärung der Eltern zur Vornamensführung; Erklärung zur Veröffentlichung) werden Ihnen vor Ort in der Klinik ausgehändigt. Die Vordrucke finden Sie auch unter: www.hildesheim.de/standesamt/geburten/formulare.html.

Zudem werden in der Regel die Nachweise zur Identität der Eltern (Kopie des Personalausweises oder Reisepasses sowie bei Auslandsbeteiligung den Aufenthaltstitel), des Familienstandes bei verheirateten Paaren (Eheurkunde im Original) und zusätzlich die Geburtsurkunden oder beglaubigte Abschriften aus den Geburtenregistern der Eltern (falls diese Daten nicht aus der Eheurkunde hervorgehen) benötigt.

Bei unverheirateten Paaren ggf. noch die Erklärung zur Vaterschaft und zur gemeinsamen Sorge, bei Geschiedenen zusätzlich das rechtskräftige Scheidungsurteil und die dazugehörige Original Eheurkunde.

Nähere Auskünfte sowie Terminvereinbarung telefonisch unter 05121/301-2705 Frau Thomas oder 05121/301-2707 Frau Schrader.

Aufgrund der Besonderheiten bei Geburten mit Auslandsbezug können hier nicht alle Einzelheiten aufgeführt werden. Zu näheren Auskünften sowie Terminvereinbarung steht Ihnen Frau Hoppe – Tel. 05121/301-2699 – zur Verfügung.

Anzeigen von Sterbefällen:

Die Bestattungsunternehmen benutzen für die Einreichung der Unterlagen den historischen Briefkastenschlitz (dieser ist mit "Bürgerbriefkasten" bezeichnet) am historischen Rathausgebäude, Markt 1 (Eingang Marktplatz). 

Nach der Registrierung des Sterbefalls erhalten die Bestattungsunternehmen die Sterbeurkunden per Rechnung übersandt.

Kirchenaustritte:

Kirchenaustritte können nur nach vorheriger Terminabsprache beurkundet werden.

Zu näheren Auskünften sowie Terminvereinbarung steht Ihnen Frau Hoppe – Tel. 05121/301-2699 – und Frau Schütz – Tel. 05121/301-2704 – zur Verfügung.

Beratungen für die Anmeldung der Eheschließung:

Beratungsgespräche für Paare ohne Auslandsbeteiligung darüber, welche Dokumente für die Anmeldung zur Eheschließung im Vorfeld von dem Eheschließungspaar zu beschaffen sind, sollten vor der eigentlichen Anmeldung telefonisch erfolgen. Hierfür steht Ihnen Frau Niemeyer Tel. 05121/301-2703 oder Herr Gue Tel. 05121/301-2710 gern zur Verfügung

Bei Paaren mit Auslandsbezug können Sie mit einer schriftlichen Anfrage per Email (standesamt@stadt-hildesheim.de) klären, ob die Beratung nur vor Ort oder ggf. auch per Email erfolgen kann. Wichtig für die erste Anfrage wären die Angaben zu Ihren Staatsangehörigkeiten, Ihren Wohnsitzen und Ihrem Familienstand.

Anmeldungen von Eheschließungen:

Anmeldungen zur Eheschließung sind ab sofort wieder von montags bis donnerstags mit persönlicher Vorsprache möglich. Hierfür benötigen Sie allerdings einen festen Termin. Freitags werden aufgrund der Vielzahl der Eheschließungen keine Anmeldungen aufgenommen. 

Eine Anmeldung ist frühestens 6 Monate vor der eigentlichen Eheschließung möglich. Fällt der Beginn Ihrer Anmeldefrist aufgrund Ihres gewünschten Eheschließungstermins auf einen Freitag oder ein Wochenende, so beginnt die Anmeldungsfrist für Sie auf dem darauffolgenden Montag.

Besondere Hinweise für geplante Eheschließungen an Freitagen und Samstagen:

Die Terminvergabe für Anmeldungen zur Eheschließung für die Trauungen an den begehrten Freitagen und Samstagen erfolgt telefonisch frühestens 1 Monat vor Beginn der Anmeldungsfrist (siehe Ausführungen bei Anmeldungen von Eheschließungen).  

Es empfiehlt sich, dass die Eheschließenden sich bereits einige Zeit vorher darüber informiert haben, welche Dokumente für die Anmeldung der Eheschließung zu beschaffen sind, da diese Informationen bei dem Telefonat der Terminvergabe aus Zeitgründen nicht gegeben werden können.  

Bei Auslandsbezug ist aufgrund der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Formstrenge (Anforderung: Ehefähigkeitszeugnis / Befreiungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Celle) eine Terminbuchung zur Anmeldung in diesem Verfahren nicht möglich. Hierfür bitte ich um Verständnis. Für die Anmeldung der Eheschließung vereinbaren wir mit Ihnen separate Termine. 

Die Vergabe der Termine erfolgt nur telefonisch. Die Anrufe werden ab 8 Uhr von Frau Niemeyer Tel. 301-2703 entgegengenommen.

Die Angaben zu den angebotenen Trauterminen sowie die Zeiten der fühstmöglichen Anmeldung finden Sie hier auf dieser Seite unter dem Bereich "Dokumente".

 

Sie sehen das Standesamt von Hildesheim. © Stadt Hildesheim

Urkunden

Sie sehen das Standesamt in Hildesheim. © Stadt Hildesheim

Kirchenaustritt / Kircheneintritt

Sie sehen das Standesamt in Hildesheim. © Stadt Hildesheim

Anerkennung ausländischer Ehescheidung

Sie sehen ein Schild auf dem "Standesamt" steht. © Stadt Hildesheim

Kontakt

Seitenanfang